Die Ballettschule in Kirchheim/Teck

AKTUELL: Wiederaufnahme des Ballettbetriebs

Liebe Eltern und Eleven,

endlich ist es soweit: nach der steten Verbesserung des Corona Infektionsgeschehens dürfen nach der neuesten Verordnung vom 02.06. des Kultus-Ministeriums in Baden-Württemberg auch Ballettschulen zumindest unter weitreichenden Auflagen wieder ihre Pforten öffnen!

Hierzu haben wir Ballettschulen aus dem Raum Stuttgart in den letzten Wochen in gemeinschaftlicher Arbeit entsprechende Regeln erarbeitet. Auf dieser Basis ergibt sich folgendes:

1         Schrittweise Wiederaufnahme des Unterrichts

Die Aufnahme des regulären Unterrichts wird nur stufenweise möglich sein. Ich will hierbei unter Berücksichtigung der oben genannten Auflagen wie folgt vorgehen:

1.1        Freiwilliges Test-Training in der zweiten Pfingstferienwoche

Um die Praktikabilität der Hygienemaßnahmen zu testen, werde ich noch in den Pfingstferien einen „Probelauf“ mit den SchülerInnen der Vocational Grades anbieten. Den genauen Ablauf teile ich den entsprechenden Gruppen in separater Kommunikation mit.

1.2        Stufenweise Wiederaufnahme des Unterrichts nach den Pfingstferien

Nach dem Ende der Pfingstferien werde ich ab Montag dem 15. Juni wieder mit dem Unterricht beginnen. Hierbei wird die Hygieneregelung in der jeweils aktuellen Form bindende Grundlage des Unterrichts. Dabei gilt die Version auf meiner Homepage als aktuellste. Die aktuelle Version vom 02.06.2020 habe ich beigefügt.

Ich rechne damit, dass, sollte sich die Lage weiterhin weiter entspannen, wir weitere Lockerungen zugesagt bekommen werden – zunächst ist dies aber aus meiner Sicht ein gangbarer Weg.

1.3        Beiträge im Monat Juni

In der regulären Unterrichtszeit wären diese ersten beiden Wochen wegen der Pfingstferien unterrichtsfrei. Ich will im Zusammenhang mit den in den Wirren der Anfangszeit des Lockdowns noch ausstehende Stunden insofern ausgleichen, dass ich für den Monat Juni keine Beiträge einziehen werde. Damit sind nach meiner Rechnung die ausgefallenen Stunden nach Berücksichtigung der Oster- und Pfingstferien sowie der Feiertage mehr als ausgeglichen.

Ich möchte mich nochmals ausdrücklich für die viele Solidarität und die positive Rückmeldung – ganz besonders mit den vielen freiwilligen Zahlungen für den vergangenen Monat bedanken. Leider hat es nicht ganz gereicht aber so konnte ich zumindest einen Großteil meiner fixen Kosten decken. Auch für Juni wäre ich hierbei um Ihre Beteiligung auf freiwilliger Basis sehr dankbar.

1.4        Ballettbedarf

Bis auf weiteres werde ich beim Verkauf von Ballettbedarfsartikeln keine Zahlungen in bar annehmen. Sollten Sie noch vor den Ferien akuten Bedarf haben stimmen Sie bitte einen Termin mit mir ab. Ich werde wie im letzten Jahr wieder zum Ende der Sommerferien einen gesonderten Termin für den Verkauf von Ballettausrüstung anbieten. Informationen dazu werden gesondert kommuniziert.

2         Erneute Verschiebung der Aufführung notwendig

Nach den derzeitigen weiterhin geltenden starken Einschränkungen für Veranstaltungen wird der avisierte Ersatztermin am 04.07.2020 nicht zu halten sein. Ich bin derzeit noch in den Verhandlungen für einen Ersatztermin. Hoffentlich können wir dann wieder mit voller Freude Veranstaltungen solch einer Größenordnung sicher durchführen.

Mit den von Ihnen erworbenen Eintrittskarten will ich wie folgt vorgehen:

  1. Die Karten behalten Ihre Gültigkeit für die folgende Aufführung. Um den logistischen Aufwand zu minimieren behalten Sie diese bitte nach Möglichkeit.
  2. Sollten Sie die bei mir erworbenen Karten zurückgeben wollen, füllen Sie bitte beigefügtes Rückgabeformular mit Ihren Kontoinformationen deutlich lesbar aus und legen die Karten im Original in einem Umschlag mit bei. Dann überweise ich Ihnen den Betrag zurück. Eine Barauszahlung ist nicht möglich.
    Karten, die in den Vorverkaufsstellen in Kirchheim und Weilheim erworben wurden, sind bitte dort zurückzugeben (Nummernkreise 500- & 600-).
  3. Sie können die Eintrittskarten auch als Gutschein beim Erwerb von Material aus meinem Ballettverkauf einsetzen.

Wenn auch erst einmal in kleinen Schritten – aber immerhin können wir endlich wieder gemeinsam tanzen. Ich freue mich darauf!

Tanja Eichhorn


Ballettschule

Tanz ist so viel mehr als das Zusammenspiel von Musikalität, Körperbeherrschung, Technik und Bewegung. Tanzen lernen bedeutet, sich selbst zu entdecken und zu finden, sich auch immer wieder neu zu erfinden und den Mut zu gewinnen, aus sich heraus zu gehen und sein Innerstes nach außen zu kehren. Tanz ist Ausdruck und Gefühl, Tanz ist Disziplin und Training, Tanz ist Teamarbeit und Verantwortungsbewusstsein.

Wer sich dem Tanz öffnet, lernt auch viel über sich selber. Respektvoller Umgang ist ebenso Teil der Tanzerziehung wie Aufmerksamkeit und gegenseitiges Einfühlungsvermögen. Ein Bühnenvortrag bei einer Aufführung wirkt lange nach und gibt Selbstvertrauen.

Die Royal Academy of Dance (RAD®) hat einen wunderbaren Leitfaden für qualitativen, professionellen und doch kindgerechten Ballettunterricht entwickelt, nach dem wir unterrichten.

Probeunterricht

Bei Interesse kann jederzeit eine Probestunde vereinbart werden. Auch Späteinsteiger bekommen ihre Chance.
Info und Email unter Kontakt und Anmeldung.

NEWS…NEWS…NEWS

Spitzentraining!

Neben dem Spitzentraining im Rahmen der Lehrpläne in den laufenden fortgeschrittenen Klassen wird für die folgenden Klassen / an den folgenden Terminen:

  • INTERMEDIATE FOUNDATION
    (Montags 18-19 Uhr Saal 2)
  • INTERMEDIATE / ADVANCED FOUNDATION
    (Dienstags 18-19Uhr)

ein 30 Minuten zusätzliches Spitzentraining im Anschluss an die jeweiligen Kurse angeboten. Bitte um Rückmeldung/Zusage für alle Interessenten.

Kursplan

Bitte beachten: Alle bisherigen Kurszeiten bleiben – auch bei weiterführendem Lerninhalt und damit neuer Stundenbezeichnung –  unverändert.