Häufige Fragen

FRAGE: Ab welchem Alter wird Ballettunterricht angeboten?

Antwort: Im TANZPROJEKT wird Ballettunterricht für Kinder ab dem 4. Lebensjahr erteilt. Bitte beachten Sie, dass die Kinder den Unterricht selbständig und unbegleitet absolvieren. Dies gilt bereits für die Teilnahme an einer Probestunde – elterliche Begleitung ist auch hier nicht möglich. Quereinsteiger mit Vorbildung werden entsprechend in eine bestehende Klasse eingestuft. Gleiches gilt für ältere Neueinsteiger.


FRAGE: Kann ich eine Probestunde machen?

Antwort: Sollten Sie Interesse an einer Probestunde haben, kontaktieren Sie mich bitte unter info@ballettschule-eichhorn.de. Wir vereinbaren dann einen geeigneten Termin / Kurs.

Geben Sie hierzu folgende Informationen an:

  • Interesse an Ballett / Funky Dance / Irish?
  • Vorkenntnisse
  • Alter
  • verfügbare Wochentage

Eine Probestunde kostet 10€. Diese Gebühr wird Ihnen bei einer späteren festen Anmeldung auf die Anmeldegebühr angerechnet, sofern die Anmeldung innerhalb von 4 Wochen erfolgt.

Zur Teilnahme an einer Probestunde bitte die Gebühr und folgendes Probestunde-Anmeldeformular ausfüllen und mitbringen.

Bitte bringen Sie die Probestundengebühr nach Möglichkeit passend in einem beschrifteten Umschlag mit, um meinen Verwaltungsaufwand beim Start zwischen den Stunden so gering wie möglich zu halten.

Die Teilnahme an einer Probestunde ohne vorheriger Vereinbarung ist nicht möglich.

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kind die Probestunde selbständig und ohne elterliche Begleitung absolvieren können muss und das Betreten der Ballettschule während den Unterrichtszeiten nur ElevInnen gestattet ist.


FRAGE: Wie melde ich mich an?

Antwort: Anmeldeformulare können hier heruntergeladen werden.
Für eine vollständige Anmeldung ist sowohl die Anmeldung an sich wie auch die Einwilligung zum Datenschutz und das SEPA Lastschriftmandat notwendig.


FRAGE: Was kostet die Mitgliedschaft im TANZPROJEKT?

Antwort: Die aktuellen Gebühren finden Sie unter http://ballettschule-eichhorn.de/preise/.

Gebühren sind als Jahreshonorar festgelegt. Das Jahreshonorar wird zu Beginn eines jeden Monats zu einem Zwölftel fällig. Das erste Honorar ist ab dem Monat der Teilnahme fällig.

Die Anmeldegebühr beträgt 30€. Die Gebühr für eine mögliche Probestunde in Höhe von 10€ wird hiermit verrechnet, sofern die Anmeldung spätestens 4 Wochen nach der Probestunde erfolgt.

Nichtteilnahme am Unterricht entbindet nicht von der Zahlungspflicht. Versäumte Stunden können nach Absprache in benachbarten Kursen nachgeholt werden.


FRAGE: Was ziehe ich zu meiner ersten Probestunde und später zum Training an?

Antwort: Meine SchülerInnen tragen Uniform, bitte besorgen Sie deshalb noch keine Bekleidung, für die Probestunde genügen Leggins und ein T-Shirt, Leihschläppchen können Sie ggf. bei mir in der Schule erhalten.

Die Uniform unterscheidet sich in den Leistungsstufen. Diese können Sie später komplett bei mir erwerben. Auch zur Uniformfarbe passende Wickeljäckchen für die Winterzeit sind erhältlich. Die Farbskala der Uniform soll auch bei der Wärmebekleidung eingehalten werden.

Achtung: zulässig sind nur saubere und nicht färbende Ballettschläppchen mit durchgehender Leder-/Gleitsohle. Geteilte Sohlen dürfen erst ab Intermediate im Wechsel mit Softpoints oder Spitzenschuhen zur Entlastung getragen werden. Gummisohlen sind untersagt.

Gängige Schuhgrößen, Ballettstrumpfhosen in verschiedener Ausführung und Stärke sowie Trikots für alle Klassen habe ich durchgehend für meine Schülerinnen auf Lager. So können unkompliziert und ohne zusätzlichen Versandaufwand (und Klimabelastung!) die Dinge des täglichen Tänzerbedarfs direkt in der Schule bezogen werden. Bitte denken Sie auch an die Umwelt, bevor Sie irgendwo eine einzelne Strumpfhose o.ä. bestellen.


FRAGE: Kleiderordnung während der kalten Jahreszeit …

Antwort: Während der kalten Jahreszeit sind Beinwärmer und Wickeljäckchen, die eng am Körper anliegen, erlaubt – die Uniformfarbe ist einzuhalten. Wärmebekleidung können Sie auch in der Ballettschule erwerben.


FRAGE: Wenn ich die Mitgliedschaft im TANZPROJEKT beenden möchte …

Antwort: Eine Kündigung kann jederzeit per Brief oder E-Mail erfolgen. Neuverträge ab dem 01.03.2022 können mit einer Frist von einem Monat beendet werden (§ 309 Nr. 9 a bis c BGB). Für alle Bestandsverträge bis zum 28.02.2022 gilt die bis dahin vereinbarte Regelung: Bei Eingang bis zum 15. eines Monats wird diese zum Ende des übernächsten Monats wirksam. Dann entfällt das Jahreshonorar. Telefonische und mündliche Abmeldungen haben rechtlich keine Gültigkeit. Bei Minderjährigen muß die Kündigung durch die Erziehungsberechtigten vorgenommen werden.